print logo

E-Mail Attachment (Anhang) ist oft ein rotes Tuch für die Spamfilter!

Ein Download-Link in E-Mails bietet oft die bessere Alternative.
Ali Amir Mostofian | 02.11.2009
<p>Es werden immer noch sehr oft E-Mail-Anhänge verschickt, welche entweder von meisten Firewalls ganz gelöscht werden oder im schlimmsten Fall dafür sorgen, dass die ganze E-Mail von Spamfilter als potenzielle Gefahrenquelle markiert und blockiert wird.</p>

<p>Warum viele auf den Versand der Anhänge nicht verzichten möchten, ist oft nicht gerechtfertigt. Sie möchten es dem Empfänger mit dem Anhang das Lesen leichter machen. Was bringt es aber, wenn der Empfänger eine E-Mail mit dem Verweis auf einen Anhang bekommt, keinen vorfindet und die IT-Abteilung nach dem verschwundenen Anhang fragen muss oder die ganze E-Mail nicht einmal zugestellt bekommt? Viele Spamfilter blockieren grundsätzlich zu große E-Mails unabhängig von dem Inhalt. Außerdem kennt man nicht immer das interne Limit der Empfänger und riskiert mit einem Anhang, dass die E-Mails blockiert werden. Darüber hinaus lassen einige Firmen z. B. generell Zip-Files nicht durch und andere blockieren PDF-Anhänge. Die bessere Lösung wäre also die Dateien und Dokumente als Download über einen Link anzubieten. Damit ist man als Absender immer auf der sicheren Seite.</p>