Marketing-Börse PLUS - Fachbeiträge zu Marketing und Digitalisierung
print logo

d3con 2024: Next stop - Programmatische Optimierung und Spezialisierung

Programmatic forciert Optimierung und Spezialisierung. Advertisers Day kürt kreative Best Cases mit dem „d3con Creation Award“.
d3con GmbH | 21.11.2023
Agenturgeschäftsführerinnen-Panel © d3con 2023
 

Digitale und programmatische Werbung und Marketing sind unverändert auf Wachstumskurs. Parallel zur immer tieferen Durchdringung inzwischen auch klassischer Medien mit programmatischen Vermarktungsansätzen und -konzepten treiben Advertiser, Agenturen, Publisher und Technologieanbieter Integrationen und den Ausbau von Synergien voran und forcieren damit Optimierung und Spezialisierung in der digitalen Werbe- und Marketingwelt. Welche Chancen und Herausforderungen damit verbunden sind, beleuchtet die d3con 2024, die am 12. und 13. März im CinemaxX Hamburg-Dammtor in Hamburg stattfindet.

Next stop: Programmatische Optimierung und Spezialisierung
Die dreizehnte Veranstaltungsrunde der d3con wartet gleich mit mehreren Neuheiten an den beiden Eventtagen auf.
In Anlehnung an das Leitmotiv der d3con 2024 – Next stop: Programmatische Optimierung und Spezialisierung – hat das Konferenzteam rund um Gerrit Scott-Reger, der die inhaltliche Verantwortung für die Veranstaltung von Nina Kreß übernommen hat, den Konferenztag am Vormittag mit einem Spezialfokus angereichert: Als inhaltliches Pendant zum Advertisers Day am Vortag findet auf der zweiten der beiden Hauptbühnen (STAGE II) erstmals der „Publisher Morning“ statt. Das neue Programm-Highlight setzt sich dediziert mit zentralen Themen von Medienanbietern und -vermarktern auseinander, wie u.a. den Erfolgsfaktoren der digitalen Transformation von News-Publishern und der Macht der Publisher jenseits des Cookie.
Eröffnet wird der Konferenztag von Adfraud-Experte Dr. Augustine Fou (Marketing Science Consulting Group), der aufzeigt, welche Erfolge die Werbebranche inzwischen beim Kampf gegen Desinformation, Hate Speech und Werbebetrug verzeichnen kann. In traditionell vier Programmschienen mit vielfältigen Formaten adressiert die Konferenz in der Folge Themen wie u.a. Trends und Herausforderungen im Programmatic Advertising, die Rolle von KI in der Werbung und Erfolgsbeispiele für die Nutzung externer Targetingdaten.
Mit der größten Advertiser-Beteiligung unter den Martech- und Adtech-fokussierten Fachkonferenzen im deutschsprachigen Raum und der gleichermaßen umfangreichen Präsenz führender Publisher und Vermarkter sowie Agenturen und Technologiedienstleister ermöglicht die d3con auch in 2024 allen Teilnehmenden wieder einen ganzheitlichen und zugleich perspektivischen Blick auf Trends, Entwicklungen und Innovationen in der digitalen Werbung, national wie international.

Advertisers Day 2024: Retail Media, Erfolgsstrategien im FMCG-Markt und der neue „d3con Creation Award“ im Fokus
Auch für den Advertisers Day, die Auftaktveranstaltung des zweitägigen d3con-Events, wurde das Programm erweitert. Erstmals verleiht eine Expert:innen-Jury den „d3con Creation Award“ für die besten Kampagnenkonzepte und -umsetzungen, die Kreativagenturen gemeinsam mit ihren Kunden vorstellen.
Impulsgeber für den Agendatag der Advertiser und Agenturen ist Fernando Machado, CMO des Foodtech Unicorns NotCo. Der vielfach prämierte Kreative und Marketingexperte gibt in seinem Vortrag Einblicke, wie Künstliche Intelligenz im Zusammenspiel mit menschlichem Talent umfangreiche Kreativitätspotenziale freisetzen kann.
Der als Intensiv-Workshop ausgelegte Advertisers Day befasst sich dann vor allem mit den relevanten Branchenthemen aus dem Blickwinkel der werbetreibenden Industrie. Neben der Ausweitung programmatischer Ansätze auf weitere Media- und Marketingdisziplinen sowie den damit verbundenen Chancen und Herausforderungen werden in rund 40 Vorträgen und Diskussionsrunden auf den zwei Programmbühnen und in den Masterclasses Erfolgsstrategien vorgestellt, Erwartungen und Anforderungen an Marktpartner definiert und wegweisende Best Cases und Success Stories aus der Praxis vorgestellt. Der Themenbogen spannt sich von der wachsenden Bedeutung von Retail Media und Retail-Media-Daten für die Marketingpläne der Werbetreibenden über erfolgreiche Marktstrategien im dynamischen FMCG-Umfeld bis zu agilen Omnichannel-Strategien im Handel und Nachhaltigkeitsanforderungen bei der Digitalisierung des Marketings.

Alles in allem bietet die d3con 2024 den Teilnehmenden ein individuell konfigurierbares zweitägiges Event-Programm mit insgesamt rund 80 Sessions und der Expertise und den Insights von über 200 nationalen und internationalen Referierenden von führenden werbetreibenden Unternehmen, Publishern und Vermarktern, Agenturen sowie Technologiedienstleistern.

„Optimierung und Spezialisierung sind die derzeit prägenden Entwicklungen im digitalen Ökosystem und im digitalen und programmatischen Marketing, das zeigt sich in den Agenden aller Marktteilnehmenden“, erklärt Gerrit Scott-Reger, Veranstalter d3con. „Die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen wollen wir mit der gewohnt hohen inhaltlichen Qualität und praxisnahen Ausrichtung auf der d3con 2024 abbilden. Dazu haben wir das Konzept der d3con weiterentwickelt und erneut neue Formate und Schwerpunkte in die Programmgestaltung mitaufgenommen. Damit tragen wir nicht nur der anhaltenden Branchendynamik Rechnung, sondern unterstreichen auch unseren Anspruch, zentraler Impulsgeber für das digitale und programmatische Marketing zu sein.“

Starkes Partnernetzwerk
Auch in 2024 wird die d3con von zahlreichen Branchenpartnern unterstützt.
Bei den Verbänden und Branchenorganisationen ist auf nationaler Ebene neben dem Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V., der Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) und dem Admanagerforum auch der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) und VAUNET mit dabei. International kommen das IAB Austria, das IAB Schweiz und das IAB Europe als europäischer Dachverband der digitalen Medien- und Werbeindustrie hinzu.
Zu den Medienpartnern zählen Absatzwirtschaft, iBusiness, LOUT, Marketingbörse.de, ONEtoONE, OnlineMarketing.de, t3n und Versandhausberater.

Weitere Informationen zur d3con 2024 und erste Einblicke in das Veranstaltungsprogramm gibt es unter www.d3con.de. Besuchertickets sind hier erhältlich.