print logo

promio.net implementiert die digitale E-Mail Signatur: DKIM

Mehr Sicherheit in der E-Mail-Kommunikation mit DKIM (Domain Identified Mails).
promio.net GmbH | 13.04.2011

Um die Postfächer ihrer Kunden vor unerwünschten zu E-Mails schützen, entwickeln Internet Service Provider (ISP) wie web.de oder Yahoo den SPAM-Schutz stetig weiter. Dabei kommt es oft vor, dass E-Mails seriöser Versender fälschlicherweise von den Providern ausgefiltert werden. Um genau dies zu verhindern und zuverlässig vertrauenswürdige von unerwünschten E-Mails zu trennen, gibt es eine Technologie, die eine ideale Lösung bietet: DomainKeys Identified Mails, kurz DKIM.

Bei dieser Technik handelt es sich um eine besondere Verschlüsselungstechnik, die anhand eines angehängten Codes erkennt, ob es sich um eine SPAM-Nachricht handelt oder nicht.

Die komplexe Implementierung dieses Verfahrens hat die promio.net GmbH nun durchgeführt, um ihren Kunden mehr Sicherheit in der Zustellung zu gewährleisten.

Dazu wird den entsprechenden Absenderdomains durch ein standardisiertes Verschlüsselungsverfahren eine Signatur zugewiesen, die erkennen lässt, dass es sich bei der eintreffenden E-Mail um eine sichere Nachricht handelt. Anhand dieser Signatur können die Empfangsserver der ISP also prüfen, ob sich hinter einer Absenderadresse auch tatsächlich der zertifizierte Versender verbirgt. Die gute Reputation der Domain ist für die Einstufung des Inhaltes als vertrauenswürdig ausschlaggebend. Welchen Ruf eine Domain hat, hängt dabei zum einen
von der Versandhistorie und zum anderen von dem derzeitigen Versandstatus ab.

Das DKIM-Verfahren bedeutet einen beträchtlichen Mehrwert sowohl für E-Mail-Versender als auch für den Verbraucher. Die zunehmende Sicherheit im Bereich E-Mail-Versand schafft mehr Vertrauen in den Kanal E-Mail als primäres Kommunikationsmedium im Netz.

„Um die Relevanz für den Empfänger auch zukünftig zu gewährleisten, werden anhand des neuen Verfahrens zudem auch noch Informationen wie die Spam-Beschwerde-Rate an uns übermittelt. Dies dient der kontinuierlichen Evaluierung der Reputation und hilft uns und unseren Kunden enorm in der Verbesserung der Zustellungsraten“, so Ralf Engler, Geschäftsführer der promio.net GmbH, über die Vorteile der DKIMTechnologie für werbetreibende Unternehmen. „Ein von SPAM-Nachrichten befreiter Posteingang trennt die schwarzen Schafe der Branche von seriösen Versendern und macht E-Mail Marketing als Marketinginstrument noch wirkungsvoller und attraktiver“.

Zwar hilft die sichere Signatur bei der E-Mail-Zustellung, sie ist jedoch kein Garant für hohe Öffnungs- und Klickraten. „Ausschlaggebend für den Erfolg ist die Relevanz des Mailings für die Kunden“, fügt Engler hinzu. So stellt DKIM zwar weitestgehend sicher, dass die Nachrichten bei den Empfängern ankommen, wie diese aber auf das Mailing reagieren, ist aber von wichtigen Parametern wie der Betreffzeile, dem Versandzeitpunkt und dem Inhalt abhängig. Dies liegt nach wie vor in der Hand der Versender. Dementsprechend sollte nach wie vor eine langfristige Optimierung durch essentielle Methoden wie Betreffzeilen-Tests oder Profilierungsfunktionen im Fokus der Versender stehen.