print logo
Wie weit Unternehmen hinsichtlich Marketing Automation sind und Gründe für die Herausforderungen bei der Automatisierung in modernen Martech-Stacks.
20.07.22 | Interessanter Artikel bei Selligent
5 Herausforderungen der Marketing Automation © Freepik
 

Marketing Automation gibt es bereits seit Anfang der 1990er Jahre, aber erst in den letzten Jahren hat sie sich voll durchgesetzt. Heute verlassen sich 51 Prozent der Unternehmen auf Marketing Automation für Aufgaben in den Bereichen E-Mail-Marketing, sozialen Medien oder Kundenservice.


Dennoch betrachten sich 27 Prozent der Unternehmen als „neu“ in diesem Bereich und 61 Prozent fanden es schwierig, ihre Marketing Automation Plattform zu konfigurieren. Satte 36 Prozent benötigten sechs Monate, um ihre Plattform zu implementieren – und bei 12 Prozent dauerte es sogar ein ganzes Jahr.


Wie jeder Marketer weiß, sind die Herausforderungen mit der Implementierung jedoch noch lange nicht beendet. Während 86 Prozent der Marketer die Benutzerfreundlichkeit als wichtigsten Faktor bei der Auswahl einer Marketingplattform ansehen, erweist sich auch der tägliche Betrieb als alles andere als einfach. Das geht soweit, dass sich 47 Prozent der Marketer nicht sicher sind, ob ihre Marketing Automation Plattform überhaupt ROI generiert. Autsch!


Das Problem mit modernen Martech-Stacks


Ein Blick unter die Motorhaube der heutigen Martech-Stacks gibt Aufschluss über die Gründe für diese Probleme bei der Marketing Automation. Die Diagnose: Das Wort „komplex“ kommt einer Beschreibung nicht mal nahe.


Das durchschnittliche digitale Marketingteam arbeitet mit 88 Apps in seinem Stack, einschließlich spezialisierter Applikationen für alles, von Beiträgen in den sozialen Medien bis hin zu URL-Verkürzungen. Technologieunternehmen verwenden im Durchschnitt 155 Anwendungen.


Insgesamt enthält der durchschnittliche Stack 22 Prozent mehr Anwendungen als noch vor vier Jahren. Das ist eine beachtliche Zunahme, vor allem, wenn man bedenkt, dass es diesem Wachstum in der Regel an Struktur und Strategie mangelt.


Warum jedoch fehlt die Strategie? Weil Marketer je nach Bedarf neue Anwendungen in ihren Stacks installieren und übernehmen, meist um neue Herausforderungen zu lösen oder endlich ihren TikTok-Feed zu automatisieren. Dies geschieht in den meisten Fällen, ohne zu hinterfragen, ob die neuen Anwendungen gut mit dem Rest des Stacks harmonieren, insbesondere mit der Marketing Automation im Mittelpunkt. Und das erklärt einige der Herausforderungen.