print logo

Responsive E-Mail-Design für mehr Erfolg

Ratgeber: So werden E-Mailings für Smartphone & Co. optimiert.
AGNITAS AG | 16.12.2013
©
 

Rund 30 Prozent eines Newsletters werden unterwegs geöffnet, mit unterschiedlichsten Mailclients und Endgeräten. Wenn Sie E-Mail-Marketing betreiben und Ihre Mailings nicht für mobile User optimieren, nutzen Sie nicht das volle Potenzial Ihrer Adressen. Deshalb haben wir einen Ratgeber erstellt, wie mit Hilfe von Responsive E-Mail-Design Ihre Newsletter auch auf Smartphones und Tablets optimal dargestellt werden.

Mobile User sind gnadenlos. E-Mails, die zum Scrollen, Zoomen, Wischen und anderen filigranen Fummeleien zwingen, jagen sie binnen Sekunden in den Datenhimmel. Für Smartphones und Tablets gelten eben spezielle Gesetze: Die Wahrnehmung ist flüchtig. Was nicht auf den kleinen Schirm passt, wird auch nicht gelesen. Punktgenaue und schnelle Information sind gefordert.

Responsive E-Mail-Design ist gefordert

Von professionellen Versendern wird erwartet, dass sie diese Technik kennen und beherrschen. Tatsächlich ist es kein Druidengeheimnis, wie Mailings auf allen Devices optimal ankommen. Unser Ratgeber erklärt Ihnen, wie durch Responsive E-Mail-Design auch der Smartphone-Nutzer zu sehen bekommt, was er sehen soll.

Zwölf kleine Kniffe für mehr Leser

Bevor wir uns mit dem HTML der Mailings befassen, geben wir Ihnen zunächst ein paar Gestaltungstipps. Damit Newsletter nicht sofort gelöscht werden, reichen oft schon kleine Anpassungen im Design: Kontrastreiche Farben für schlechte Lichtverhältnisse, daumengroße Buttons für Treffsicherheit und kurze attraktive Betreffzeilen sind nur einige Beispiele. Insgesamt haben wir zwölf Tipps für Sie vorbereitet.

Media Queries bahnen den Weg durch den Endgeräte-Dschungel

Unterwegs ist der mobile User keine Leseratte, sondern ein Kommunikationsfreak. In den eigenen vier Wänden mag das genau anders sein. Das E-Mail-Marketing muss also auf alle Endgeräte abgestimmt sein. Die Breite von Fenstern und Bildschirmen sind variable und wichtige Rahmenbedingungen für die Darstellung. Und da sich nicht vorhersagen lässt, mit welchem Gerät der Empfänger das E-Mail lesen wird, muss das Mailing auf die jeweilige Situation flexibel reagieren. Um das zu erreichen, bedienen wir uns sogenannter Media Queries, CSS3-Befehlen, die die Merkmale des Endgeräts abfragen und die Darstellung des Newsletters entsprechend anpassen. Mit Media Queries können zum Beispiel mehrspaltige Mailings in ein einspaltiges Layout umgewandelt, die Bildgröße und die Links angepasst werden. Unser Ratgeber zeigt Ihnen anschaulich, wie Sie die CSS-Befehle in Ihre Mailings integrieren können.

Am Ende Testen und Prüfen

Ob Ihr Newsletter den Anforderungen gerecht wird und die Vorgaben des Responsive E-Mail-Designs erfüllt, testen Sie im Idealfall selbst. Der Qualitätscheck erfolgt entweder über eigene mobile Endgeräte oder über eine E-Mail-Marketing-Software wie unseren AGNITAS E-Marketing Manager. Hier finden Sie eine Voransicht der Mailings für die verschiedenen Displaygrößen, Endgeräte und Betriebssysteme. Zusätzlich erlaubt das Statistik-Modul eine Erfolgskontrolle anhand verschiedener Kennzahlen.

Hier geht es zum Ratgeber:
http://www.agnitas.de/hilfe-support/whitepaper/