print logo

Return Path erweitert Diagnosemöglichkeiten

Inbox Optimizer hilft die Zustellung von E-Mail Kampagnen bei einzelnen Mailbox Providern zu optimieren
Return Path | 17.04.2014
©
 

Hamburg, 17. April 2013 – Der E-Mail Intelligence-Spezialist Return Path hat mit dem Inbox Optimizer die Diagnosemöglichkeiten seiner Inbox Monitor-Lösung erweitert. Der Inbox Optimizer versetzt den E-Mail-Marketer erstmalig in die Lage, die Zustellung seiner E-Mail-Kampagnen nach den jeweiligen Zustell-Kriterien der einzelnen Mailbox Provider zu optimieren. Damit lassen sich die Zustellraten bei den weltweit größten Mailbox Providern deutlich verbessern.

International wichtige Mailboxprovider wie beispielsweise Gmail gehen immer mehr dazu über, das Verhalten der Empfänger an der eigenen E-Mail-Inbox als Zustellungskriterium miteinzubeziehen. Dieser sinnvolle nutzer-zentrierte Ansatz der Mailbox-Provider kann die Zustellbarkeit legitimierter E-Mail-Marketing-Kampagnen erschweren. „Die Ausrichtung der Kampagnen an den Wünschen und Erwartungen der Nutzer ist der entscheidende Ansatz für die Zustellung an den Posteingang. Das trifft besonders jetzt zu, wo Mailbox Provider zunehmend das Verhalten ihrer Anwender beobachten, um festzustellen, was sie in ihrem Posteingang empfangen wollen und was nicht“, erklärt Jan Niggemann, Regional Director, Central Europe, Return Path Deutschland GmbH.

Das neue Diagnose-Tool Inbox Optimizer ist Teil der Inbox Monitor-Lösung von Return Path. Es bietet den Marketingverantwortlichen nun Einblicke, wie die Mailbox Provider die Präferenzen der Empfänger bewerten und damit über die Zustellung der E-Mails entscheiden. Dazu wertet der Return Path Inbox Monitor mithilfe des neuen Inbox Optimizers mehr als 50 verschiedene Elemente aus, die Einfluss auf die Zustellungsrate (Inbox Placement-Rate) haben können.
Anhand dieser Auswertung können E-Marketer die Performance ihres E-Mail-Programms innerhalb der speziellen Mailbox Provider Umgebung besser einschätzen. Sie erhalten zudem nach Wichtigkeit eingestufte Empfehlungen, wie sie die Performance verbessern können. Das Inbox Optimizer-Tool ist dafür konzipiert, E-Mail-Marketern die Anpassung ihres Programms an die Präferenzen eines Mailbox Providers zu ermöglichen, ohne die Zustellung bei anderen Providern zu beeinträchtigen.

Durchschnittliche Steigerung der Zustellrate von 15 Prozent
Während der Testphase ermittelte Return Path die Zustell-Ergebnisse von Versendern mit Zustellproblemen und verglich diejenigen, die Mailbox Provider-spezifische Diagnostik nutzten mit solchen, die es nicht taten. Erstere erzielten im Durchschnitt eine Steigerung der Zustellraten von 15 Prozent. Im Extremfall – so geschehen bei einer der größten Retail-Marken der Welt – konnte die Zustellungsrate sogar um mehr als 50 Prozent gesteigert werden.

Ein anderer großer Return Path Kunde, der den neuen Inbox-Optimizer vorab testen konnte, nutzte die Mailbox Provider-spezifische Analyse, um seine Versandpraxis an Gmail-Abonnenten neu zu bewerten. Nach Anpassung der wesentlichen Elemente seiner E-Mail-Kampagne erreichte dieser Kunde sowohl eine deutliche Steigerung der Zustellrate als auch eine verbesserte Performance der gesamten E-Marketing Kampagnen unter den Gmail-Abonnenten.

Die Inbox Monitor-Lösung mit dem neuen Inbox Optimizer Diagnosetool für Gmail und andere ausgewählte Mailbox Provider ist ab sofort verfügbar.