print logo

airberlin setzt für internationale E-Mail-Kommunikation auf optivo

airberlin vertraut ab sofort auf die E-Mail- und Omnichannel-Marketing Platform optivo® broadmail.
Episerver GmbH | 13.11.2014
Berlin, 13. November 2014 – airberlin vertraut ab sofort auf die E-Mail- und Omnichannel-Marketing-Plattform optivo® broadmail. Die Zusammenarbeit ist international ausgelegt: neben dem Versand im deutschsprachigen Europa wird u. a. regelmäßig nach Polen, Niederlanden, UK, Frankreich, Italien und in die USA versendet. Zum Start wurde das Look & Feel der E-Mail-Kommunikation für den stationären und mobilen Empfang neu aufgesetzt. Zugleich kann die Kommunikation nunmehr deutlich individueller ausgelegt werden. Für hochgradig personalisierte Angebote und Informationen nutzt airberlin u. a. auch das Post-Click-Tracking von optivo® broadmail.

airberlin gehört zu den führenden Luftfahrtunternehmen in Europa, fliegt 171 internationale Ziele an und ist für mehr als 31,5 Millionen Reisende die erste Wahl bei der Flugbuchung. optivo® broadmail wird künftig für die gesamte Kundenkommunikation per E-Mail eingesetzt. Ziel der Zusammenarbeit ist es, den nächsten Schritt bei der Individualisierung und Professionalisierung der E-Mail-Kommunikation zu gehen. Der Newsletter-Versand erfolgt zum Start in 17 Märkten und in zwölf Sprachversionen.

Realisiert wird die internationale E-Mail-Kommunikation durch speziell für airberlin entwickelte Templates. Dadurch stellt die Fluggesellschaft sicher, dass sich das Look & Feel aller Inhalte im eigenen Corporate Design bewegt. Dank dem leistungsstarken Content Management System von optivo® broadmail kann airberlin für jeden neuen Newsletter die passenden Bilder hochladen und die Texte per Copy & Paste eingeben. Die Positionierung der verschiedenen Elemente erfolgt durch das System, sodass immer ein konsistentes Erscheinungsbild sichergestellt bleibt. Durch das Modul „Mobile Fusion“ werden zudem alle Inhalte automatisch an die Bildschirmeigenschaften der empfangenden Smartphones und Tablets angepasst. Die Funktion „Mobile Preview“ ermöglicht zudem das Look & Feel vor dem Versand für gängige Mobilgeräte zu testen.

Zugleich profitiert airberlin von den zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten von
optivo® broadmail. Die passgenaue Ansprache basiert auf Echtzeit-Analysen und einer extrem feingliedrigen Zielgruppenauswahl. Hierfür kommt auch das Spezial-Modul „Post-Click-Tracking“ zum Einsatz. Dadurch lassen sich nicht nur Kundenaktivitäten wie Öffnungen oder Klicks erfassen, sondern auch Transaktions- und Umsatzinformationen auf den eigenen Webseiten. airberlin nutzt dieses Know-how unter anderem dafür, ihre E-Mail-Inhalte nach Abflug- und Zielflughafen und Zusatzleistungen auszurichten.

Zudem hat optivo im Zusammenspiel mit airberlin ein Datenhaltungskonzept für effektive An- und Abmeldeprozesse per E-Mail entwickelt. Der Datenaustausch mit den Webseiten von airberlin erfolgt in Echtzeit durch die HTTP-/SOAP-Schnittstelle von optivo® broadmail. Ein weiteres Highlight ist die Nutzung der neuen Salesforce-Schnittstelle von optivo® broadmail. airberlin plant zudem, die Zusammenarbeit auf die Bereiche Marketing Automation und Transaktionsmails auszuweiten.

„Wir freuen uns, in Zukunft die neuen Möglichkeiten und den Funktionsumfang, den
optivo® broadmail bietet, zu nutzen“, erläutert Isabella Pommerening, Senior Manager / Head of Online Marketing bei airberlin. „Die gesamte Daten-Migration hat sehr gut funktioniert und die Zusammenarbeit mit optivo ist positiv gestartet. Auch die ersten KPIs sprechen für optivo als richtigen Dienstleister für unsere Bedürfnisse.“
„Dass airberlin sich für optivo® broadmail entschieden hat, freut uns sehr“, kommentiert
Ulf Richter, Geschäftsführer der optivo GmbH.

„Mit airberlin haben wir eine der führenden Fluggesellschaften in Europa gewonnen, der wir auch für ihre internationale Kommunikation als starker Partner beiseite stehen. Nicht zuletzt deshalb passt airberlin geradezu perfekt in unser Kundenportfolio. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit – und den weiteren Ausbau der gemeinsamen Aktivitäten.“

http://www.optivo.de