print logo

artegic gewinnt Techniker Krankenkasse

Techniker Krankenkasse setzt im digitalen Dialogmarketing auf Lösungen des Beratungs- und Technologieanbieters für Marketing Automation, artegic AG.
artegic AG | 16.04.2020
Techniker Krankenkasse setzt auf ELAINE Technologie von artegic © Pixabay / Ewa Urban
 

Digitales Dialogmarketing und insb. automatisierte Mailingstrecken gewinnen für die Techniker Krankenkasse immer mehr an Bedeutung. Um den hohen Ansprüchen der Versicherten an eine kundenzentrierte Customer Experience gerecht zu werden, wird die Kommunikation der Techniker Krankenkasse zunehmend individualisiert und automatisiert. So bekommen alle Versicherten genau die Informationen, die sie betreffen und interessieren.

Wesentliche Ziele des digitalen Dialogmarketings bei der Techniker Krankenkasse sind die Stärkung der Kundenbindung und der Marke. Zudem spielt natürlich auch die Neukundengewinnung immer eine wichtige Rolle.

Zu den Maßnahmen der Techniker Krankenkasse gehören z. B. verschiedene Newsletter wie TK-News und die Firmenkunden-Newsletter, die TK Magazine und die stark individualisierte Willkommensstrecke für neue Versicherte. Zudem werden zukünftig vermehrt und gezielt Dialogstrecken eingesetzt.

"artegic hat sich in einer europaweiten Ausschreibung durchgesetzt und mit seinen umfassenden Anwendungsmöglichkeiten den Zuschlag erhalten. Insbesondere das Alleinstellungsmerkmal Privacy Admission Control war damals ein entscheidendes Kriterium, um unsere hohen Datenschutzanforderungen zu erfüllen. Auch die umfangreichen Automation-Möglichkeiten wissen zu überzeugen.", so Keven Ohner, Content & E-Mail Marketing, Techniker Krankenkasse.

"Die Techniker Krankenkasse ist Vorreiter bei der Umsetzung einer wirklich kundenzentrierten Customer Experience im Versicherungsmarkt. Wir freuen uns, die Techniker Krankenkasse bei dieser Aufgabe zu unterstützen. Mit unserer Privacy-Admission-Control-Technologie befähigen wir Unternehmen zur Individualisierung ihrer Kommunikation unter Einhaltung höchster Datenschutzstandards.", so Stefan von Lieven, CEO der artegic AG.