print logo
Das statistische Bundesamt hat es amtlich gemacht: E-Mail ist in Deutschland die am häufigsten genutzte Art im Internet zu kommunizieren.
14.07.20 | Interessanter Artikel bei absolit
E-Mail ist auf Platz 1 © Pixabay / Miguel Á. Padriñán
 

Seit 1971 ist die gute alte E-Mail im Einsatz und noch immer ist es die häufigste Aktivität im Internet: 79 Prozent nutzen diese Technik. An zweiter Stelle folgt mit 78 Prozent die Suche nach Informationen über Waren und Dienstleistungen über das 1991 eingeführte World-Wide Web. Messenger wie WhatsApp oder Telegram werden von 71 Prozent der Deutschen genutzt. Insgesamt sind 88 Prozent der Bevölkerung online – laut ARD/ZDF-Studie sogar 90 Prozent.


E-Mail-Marketing ist die Nr. 1
Der von Verbrauchern meistgenutzte Kanal ist auch bei Unternehmen auf Platz 1 der Marketing-Kanäle. Was im Januar schon bei einer repräsentativen absolit-Umfrage unter 1000 deutschsprachigen Unternehmen herauskam, wurde nun durch eine internationale Untersuchung von Catalyst und Kantar bestätigt: E-Mail ist der beliebteste digitale Werbekanal. 89 Prozent der Unternehmen halten oder steigern dafür ihr Budget. Gleich danach folgen Suchmaschinenoptimierung (SEO), Social Media und Retail Media.


5 Gründe warum Unternehmen E-Mail-Marketing lieben
Der erste Grund für den Erfolg von E-Mail-Marketing ist gleichzeitig auch der Grund für das schlechte Image: Der niedrige Preis. Mit einem Tausend-Kontakt-Preis (TKP) von 90 Cent kostet die Werbung nur ein Tausendstel eines klassischen Werbebriefs. Daher versendet jeder seine Werbung nur noch per E-Mail und die Mailboxen quellen über. Obwohl 80 Prozent der E-Mails ungelesen gelöscht werden, rechnet sich das Modell: E-Mail ist der effizienteste Werbekanal mit dem höchsten ROI – aktuell 38.