print logo

Mit diesen Clients werden E-Mails geöffnet

Die neue Mailworx-Studie ermittelt die gängigsten Programme, mit denen E-Mails gelesen werden - Mailings sollten entsprechend angepasst werden.
Melanie Wimmer | 24.07.2017
Unzählige E-Mail Clients am Markt machen die Gestaltung Ihrer Newsletter zunehmend schwieriger. Doch welche Clients sind am weitetesten verbreitet? Im Rahmen der halbjährlichen E-Mail Marketing Studie des Software Anbieters mailworx bekommen Sie einen guten Überblick der verwendeten Clients im Branchenvergleich. Für das erste Halbjahr 2017 wurde noch mehr ins Detail gegangen und ein perfekter Überblick zu den verwendeten Anwendungen geschaffen. Die Ergebnisse haben wir hier für Sie zusammengefasst.

MS Office klarer Sieger im B2B

Das Microsoft Office Produkt Outlook ist das am häufigsten verwendete Programm, wenn es um die klassischen Desktop Anwendungen Ihrer Empfänger geht. Besonders im B2B Sektor wird der Unterschied zu den restlichen E-Mail Clients, wie zum Beispiel Apple Mail oder Thunderbird, deutlich. Mit über 70% der Öffnungen im Bereich der Desktop Anwendungen geht Outlook als klarer Sieger hervor.

Leider ist Outlook auch eines der größten Problemkinder, wenn es um die optimale Darstellung Ihrer E-Mail Marketing Kampagnen geht. Unter anderem kommt es häufig zu Darstellungsproblemen bei der Verwendung von Bildern. Hintergrundbilder sowie animierte GIFs können zum Beispiel gar nicht, beziehungsweise nicht richtig dargestellt werden. Umso wichtiger, bei der Verwendung darauf zu achten, dass Ihre Aussendungen auch ohne diese Elemente Sinn ergeben.

Speziell bei neuen Versionen einer Software, wie zum Beispiel Outlook, muss das Newsletter Design erneut durchgetestet und gegebenenfalls angepasst werden. Die Ergebnisse der Auswertung zeigen, dass bereits 23,1% der Outlook Öffnungen auf der aktuellsten Version 2016 durchgeführt werden. Die am weitesten verbreitete Version - mit 40,6% - ist aber aktuell noch MS Office 2014.

included image

Verwendung von iOS & Android bestätigt

Wenig Überraschung erweist sich bei der Auswertung der verwendeten Mobile Clients. iOS sowie Android Geräte teilen sich über 99% der Öffnungen auf mobilen Endgeräten. Die Verteilung dabei ist bei B2B und B2C annähernd gleich - klarer Favorit bleibt aber immer noch die Nutzung des iPhones.

Die Öffnungen auf mobilen Endgeräten nehmen stetig zu. Im B2C Bereich sind sie mit 36,8% bereits Spitzenreiter, im Vergleich zu den Desktop Anwendungen und Web Clients. Ein Responsive Design bei E-Mail Marketing Kampagnen ist daher unverzichtbar. Nur so können Sie sicher sein, dass die Inhalte Ihrer Aussendungen sowohl am Desktop, als auch auf den mobilen Endgeräten, optimal dargestellt werden. Neben der richtigen Darstellung auf den unterschiedlichen Clients, ist es auch wichtig, Ihr Newsletter Design auf die speziellen Gegebenheiten eines mobilen Endgerätes abzustimmen. Unter anderem sollen Call-To-Actions größer dargestellt, Schriftgrößen angepasst und noch mehr auf die Ladezeiten beziehungsweise Dateigrößen von Bildern geachtet werden.

included image

Größte Vielfalt bei Web-Anwendungen

Mit knapp einem Viertel an Öffnungen dürfen auch die Web-Clients nicht in Vergessenheit geraten. Im Vergleich zu den anderen Kategorien, ist die Aufteilung der Öffnungen bei den Web-Clients am Größten. Es kristallisieren sich zwar Favoriten heraus, doch diese setzen sich nicht so klar ab, wie bei den Desktop Anwendungen und mobilen Endgeräten. Mit einem gesamten Anteil von knapp 50% im B2C Bereich erkennt man aber dennoch einen Trend. Dieser geht hin zu GMAIL sowie GMX. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch bei B2B - im Vergleich gibt es aber keinen so großen Unterschied zu anderen Anbietern wie web.de oder AON.

included image

Testen, testen, testen

Damit Sie auf die Voraussetzungen aller Clients vorbereitet sind und eine perfekte Darstellung für jeden Empfänger gewährleisten können, ist ein umfangreiches Client-Testing im Vorfeld empfehlenswert - besonders, wenn Sie auf ein neues Newsletter Template umgestiegen sind. Die Vielfalt am Markt macht dies zunehmend schwieriger und dadurch wichtiger, die verwendeten Clients Ihrer Zielgruppe zu kennen, um einen Fokusbereich für Ihre Tests festlegen zu können. Professionelle E-Mail Marketing Software Anbieter unterstützen Sie dabei. Nutzen Sie das Know-How Ihrer Experten, wenn es um die optimale Darstellung Ihrer Aussendungen geht.

Im Rahmen der E-Mail Marketing Studie wurden mehrere Millionen E-Mail Öffnungen aus unterschiedlichen Branchen im ersten Halbjahr 2017 ausgewertet. Die ausgewiesenen Werte dienen als Richtwert für Ihre E-Mail Marketing Aktivitäten. Nutzen Sie die Statistik Ihrer Newsletter Software - gegebenenfalls bekommen Sie dabei noch einen detaillierteren Überblick zu Ihrer spezifischen Zielgruppe.