print logo

Social Media Markenbotschafter für Ihr Unternehmen

Machen Sie aus Ihren Mitarbeitern Markenbotschafter und nutzen den einfachsten, schnellsten und effektivsten Weg, Informationen zu verbreiten und zu sammeln
Reinhard Janning | 18.06.2014

"Social Media ist nur wieder einer dieser neumodischen Trends." – mitunter eine der häufigsten Ausreden von Unternehmen, die (immer noch) keine Ambitionen haben auf den sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook, LinkedIn und Co aktiv zu werden.

Aber denken Sie noch einmal darüber nach. Social Media ist nicht mehr bloß eine reine Modeerscheinung; es ist viel mehr Teil einer dauerhaften Verschiebung der Kommunikationswege. Wenn Sie also in Ihrem Unternehmen noch nicht in irgendeiner Weise auf Social Media setzen, verpassen Sie schnell den Anschluss!

Auch wir von DemandGen nutzen diese Möglichkeiten. Wir binden Social Media in all unsere Marketing Aktivitäten mit ein und versuchen, jedes Teammitglied zu animieren, online aktiv zu werden. Ob Sie es glauben oder nicht, Social Media ist der einfachste, schnellste und effektivste Weg, Informationen zu verbreiten und zu sammeln. Und das Beste daran: Jeder kann daraus einen Nutzen ziehen.
Umso verwunderlicher ist deshalb, dass viele Unternehmen mittlerweile zwar verstärkt auf Social Media setzen und dafür Zeit und Ressourcen investieren, auf der anderen Seite jedoch oft vergessen, was, beziehungsweise wer den größten Einfluss auf den Erfolg hat:
Die Mitarbeiter!

Machen Sie Markenbotschafter aus Ihren Mitarbeitern

Versuchen Sie, Ihre Mitarbeiter in Ihre Social Media Aktivitäten mit einzubeziehen, indem Sie sie anhalten, den Social Media Seiten Ihres Unternehmens zu folgen und relevanten, unternehmensspezifischen Content auf ihren privaten Netzwerken zu teilen. Sie sollten auch Posts kommentieren, Diskussionen anregen oder sich am Unternehmensblog beteiligen. Ihre Mitarbeiter in Ihre Social Media Strategie einzubinden ist eine einmalige Gelegenheit und bringt viele Vorteile und Möglichkeiten mit sich:

Markenbewusstsein: Wenn aus Ihren Mitarbeitern echte Markenbotschafter werden, haben Sie eine passionierte Gruppe an Fürsprechern hinter sich, die Ihre Kunden, Einflussnehmer und Interessenten erreichen kann, indem sie relevante Unternehmensinhalte innerhalb und außerhalb des Unternehmensnetzwerkes teilt.
Reichweite: Nehmen wir einmal an, Ihr Unternehmen hat 100 Mitarbeiter und jeder von Ihnen hat im Durchschnitt 500 Freunde und Follower, dann erreichen Ihre Inhalte folglich bis zu 50.000 Menschen, allein durch die soziale Aktivität Ihrer Mitarbeiter.
Vertrauen aufbauen: Das 2012 Edelman Trust Barometer fand heraus, dass einfache Mitarbeiter nach außen hin oft mehr Glaubwürdigkeit besitzen als Führungskräfte.

Lesen Sie den kompletten Bericht für weitere Informationen.

Erleichtern Sie die Teilnahme

Animieren Sie Ihre Markenbotschafter, die Social Media Kanäle zu nutzen, indem Sie diese Aktivitäten in den täglichen Arbeitsalltag integrieren. Bei DemandGen versuchen wir, das Teilen der Inhalte so einfach wie möglich zu gestalten. Dazu nutzen wir die Social Media Verstärkungs-Plattform GaggleAMP. Diese Erweiterung, in Verbindung mit Social Media, unterstützt den Weg der Inhalte, durch persönliches Engagement eine breite Öffentlichkeit zu erreichen und die Menschen dazu zu bringen, über Ihre Marke zu sprechen.

Wie das Ganze funktioniert:

• Ihr Unternehmen registriert sich bei GaggleAMP.
• Sie erstellen einen "Gaggle": Eine Personengruppe, die direkten Zugang zu allen Social Media Inhalten erhält, welche Ihr Unternehmen veröffentlicht.
• Sie bitten interessierte Mitarbeiter Gaggle beizutreten• Die Mitarbeiter erteilen ihren Social Networks dann eine Berechtigung und geben an, welchen Content sie teilen möchten.

Eine Plattform wie GaggleAMP ist wirklich einfach zu bedienen und ein tolles Werk- zeug, um Ihre Mitarbeiter in Ihre Social Media Strategie mit einzubeziehen.

Vergessen Sie nicht, Regeln und Richtlinien festzulegen

Manchmal zögern Mitarbeiter, sich an Konversationen auf den Social Media Kanälen des Unternehmens zu beteiligen: Sie haben Angst, dass die Grenzen zwischen Privatem und Beruflichem verwischen, weshalb sie unternehmensbezogene Online-Aktivitäten gänzlich vermeiden. Eine allgemein festgelegte Social Media Vorgehensweise kann helfen, diese Befürchtungen zu zerstreuen und die Mitarbeiteraktivität anzuregen. Dabei sollte eine solche Strategie die Unternehmensregeln klar hervorheben, ebenso wie die Richtlinien im Umgang mit Social Media. Sie sollte eindeutig sein und persönliche Freiheiten gewährleisten. Zugleich müssen auch die “Dont‘s” Erwähnung finden, egal wie banal sie vielleicht scheinen mögen.

Hier einige Beispiele für selbstverständliche, aber sehr wichtige Regeln und Richtlinien:

Veröffentlichen Sie keine vertraulichen Informationen.
• Seien Sie authentisch - verwenden Sie Ihren richtigen Namen, den Firmennamen und den Titel auf allen Profilen.
Veröffentlichen Sie keine Materialien, die als unangemessen, erniedrigend oder beleidigend verstanden werden könnten.
Vermeiden Sie unbedingt Plagiate. Geben Sie alle Quellen an, frei nach dem Motto: Ehre, wem Ehre gebührt.

Eine soziale Unternehmenskultur wird langfristig bestehen, aber wirklich erfolgreich wird sie nur mit engagierten Mitarbeitern auf diesem Gebiet. Ihre Mitarbeiter sind die einflussreichsten Vertreter und das wertvollste Gut Ihres Unternehmens. Es ist an der Zeit, ihr Engagement zu unterstützen, anstatt sie zurückzuhalten.

Schaffen Sie eine Unternehmenskultur, mit dem Ziel Markenbotschafter zu gewinnen und Ihre Mitarbeiter zu motivieren, sich an Online-Konversationen zu beteiligen.

Nutzt Ihr Unternehmen Social Media? Kontaktieren Sie uns auf LinkedIn oder Twitter (UK oder AUS) und berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen, Mitarbeiter zu
bekennenden Social Media Botschaftern zu motivieren.