print logo

Kundenmeinungen und was wir davon lernen können

Lernen Sie Ihre Newsletter-Abonnenten kennen: Beweggründe für das Abschließen eines Newsletter-Abonnements aus Kundensicht.
GraphicMail | 09.09.2014

Dass es heutzutage so viel Newsletter Marketing gibt wie nie zuvor, ist uns allen bewusst. Trotzdem können einige Konsumenten scheinbar nicht genug von den ganzen Werbeanreizen bekommen und abonnieren fleißig Newsletter, um Ihr Postfach noch weiter zu füllen. Oder abonnieren Sie diese nur, um ausschließlich über die wirklich wichtigen Dinge informiert zu werden und alle anderen Werbemaßnahmen ausblenden zu können?

Das weltweit größte Online- Statistik Portal “Statista” deckt auf, welche Motivation Abonnenten wirklich haben, einen Newsletter zu abonnieren.

Platz 1: Das Belohnungsprinzip

Seien Sie ehrlich. Ist es Ihnen noch nicht passiert, dass Sie sich nur für einen Newsletter angemeldet haben, um die versprochenen 20% Rabatt beim Online-Einkauf einzuheimsen? Und waren nicht genau diese 20% Rabatt der Auslöser dafür, gerade in diesem Online-Shop einzukaufen? Es wundert uns also nicht, dass der Statistik zufolge 45% der Befragten einen Newsletter abonnieren, um Rabatte und Sonderangebote zu erhalten.

Platz 2: Informationsdrang


Tatsächlich melden sich aber auch ein Großteil (40%) der Abonnenten an, um über Entwicklungen und Trends des Unternehmens informiert zu werden. Der Kunde möchte via Newsletter Marketing auf dem Laufenden bleiben und keine wichtigen Aktionen und Informationen verpassen. Hierzu zählen beispielsweise das Informieren über aktuelle Geschehnisse und Events, wie auch positive Entwicklungen eines Unternehmens.

Platz 3: Produktnews

29% der Anmelder erwarten von einem Newsletter, dass er über neue und zukünftige Produkte informiert. Gerade bei häufig wechselnden Angeboten, beispielsweise bei “Tchibo” oder”Groupon”, warten die Abonnenten regelrecht auf den Newsletter. Auch Produktankündigungen sind gerne gesehen.

Platz 4: Mein Vorteil ist dein Vorteil


Den vierten Platz belegen gleich zwei Gründe, bei denen jeweils 29% der Befragten zugestimmt haben. Zum einen erhoffen sich die Anmelder kostenlose Goodies oder Werbemittel, sobald sie einem Unternehmen Ihre E-Mail zur Verfügung stellen, zum anderen wünschen sich diese Zugang zu exklusiven Inhalten.

Platz 5: Interessenssache

26% der Befragten geben an, durch die Newsletter-Bestellung Informationen zu persönlichen Interessen zu erhalten, dies ereignet sich besonders oft in der Sport-, Mode- oder Musikszene. Der gleiche Prozentsatz der Befragten gab, einen Newsletter zu abonnieren, weil Sie bei der Marke gerne einkaufen.

Platz 6: Das Empfehlungsprinzip

Würden Sie dieses Newsletter weiterempfehlen? Definitiv! Die Newsletteranmeldung infolge einer Empfehlung gaben 15% der Befragten als Grund an. Das liegt vor allem daran, dass heutzutage mehr Wert auf die Meinung von Freunden und sogenannten Meinungsführern gelegt wird als je zuvor.

Platz 7: Markenloyalität & „up-to-date“sein

Auf dem letzten Platz befinden sich vier Argumente, die jeweils weniger als 10% Zustimmung erhalten haben – dies bedeutet jedoch nicht, dass sie zu unterschätzen sind. Sowohl das Bewusstsein betreffend Produkten und Dienstleitungen auf dem Laufenden bleiben zu wollen, als auch der Wille, mit diesen in Verbindung zu stehen, zählen insgesamt 15% der Stimmen. „Am Puls der Marke zu sein“ wie auch Loyalität gegenüber einer Marke zu zeigen sind zwei weitere Anlässe für das Abschließen eines Newsletter Abonnements.

Es gibt also viele verschiedene Gründe, die Ihre Abonnenten motivieren, Ihren Newsletter zu bestellen. Wie Sie von diesen Informationen für Ihre Newsletter Marketing am besten Gebrauch machen können, erläutern wir im nächsten Artikel.