print logo

Alex Atzberger wird neuer CEO von Episerver

Atzberger kommt von SAP und wird den kundenzentrierten Fokus des Unternehmens weiter ausbauen.
Episerver GmbH | 05.12.2019
Alex Atzberger wird neuer CEO von Episerver © Episerver GmbH
 

Episerver™, der Anbieter für smarte CMS-, E-Commerce- und Omnichannel-Marketing-Lösungen, ernennt Alex Atzberger zum neuen CEO. Atzberger war zuvor über 15 Jahre bei SAP™ tätig, zuletzt als President of SAP Customer Experience. Er verfügt damit nicht nur über umfassende Erfahrung im Bereich Enterprise Software, sondern auch darin, den Kundennutzen auf der einen Seite sowie die Bekanntheit von Marken auf der anderen Seite zu steigern und so das globale Cloud-Wachstum zu beschleunigen.

„Episerver birgt ein enormes Potential – vor allem durch die Kombination aus einem marktführenden Produkt und sehr erfolgreichen Kunden in einem der dynamischsten Enterprise-Cloud-Märkte. Nun geht es darum, die PS auf die Straße zu bringen und den Wert für unsere Kunden, das Ökosystem unserer Partner und das Bewusstsein am Markt zu steigern. Das ist eine unglaubliche Chance für Episerver und ich freue mich sehr, Teil dieser Reise zu sein“, sagt Alex Atzberger.

Atzberger hat einen internationalen Background: Der 42-jährige Deutsche wurde in Hongkong geboren und hatte, nach Stationen in einem New Yorker Start-up und bei McKinsey in München, diverse Führungspositionen bei SAP inne.

Er löst Interim-CEO Adam Berger ab, der weiterhin als Executive Chairman von Episerver und Managing Director bei Insight Partners tätig ist. Die Führungskräfte von Episerver berichten ab sofort an Atzberger, der wiederum an Executive Chairman Adam Berger sowie den Vorstand von Episerver reportet.

Atzberger kommt zu Episerver nach einem rekordverdächtigen Black Friday. So konnte beispielsweise das Modeunternehme NA-KD ein Umsatzplus von 177 Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielen. Die Episerver Customer-Centric Digital Experience Platform verzeichnete dabei rund 1,6 Bestellungen pro Sekunde. Eine Woche zuvor gab Episerver bereits die Übernahme von Idio bekannt, einem in London ansässigen Anbieter für Content-Personalisierung und Content-Analyse, der die führende Position von Episerver in diesem Bereich weiter ausbauen soll.